Frohe Ostern – Rezept: einfache Bärlauchpesto :-)

Auch wenn es altbekannt ist, das Rezept ist immer gut, auch für Anfänger ganz leicht herzustellen, sofern man über einen Mixer oder Pürierstab verfügt und ist bleibt leider einfach lecker!!!

Pesto1Aktuell ist Bärlauchzeit, daher entweder selber sammeln beim Osterspaziergang oder in der Gemüseabteilung eines gut sortierten Supermarktes oder auf dem Wochenmarkt erwerben!

Bärlauchpesto – bei uns gibt es natürlich die vegane Variante ;-)

Ich selbst wiege nicht genau ab, sondern mache die meisten Rezepte so nach Gusto, daher alles nur ca. – Angaben:

200 g frischer Bärlauch

150 ml gutes Olivenöl

150 g Cashewkerne

20 – 30 g Würzhefeflocken als Parmesanersatz für die vegane Variante (alternativ: ein Stück frischer Parmesan gerieben)

Pesto2

4 getrocknete Chilischoten (wer´s gerne scharf mag)

Pfeffer + Kräutersalz nach Geschmack (bitte abschmecken!)

Zunächst den Bärlauch mit dem Olivenöl in den Mixer geben und mit Hilfe eines Stößels langsam zerkleinern, dann nach und nach die weiteren Zutaten hinzufügen und ebenfalls bei kleiner Stufe weiter pürieren, solange bis die individuell gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Pesto4Voilá – das war es auch schon :-) Guten Appetit und ein frohes (tierschonendes) Osterfest!!!

Varianten:

statt der Cashews nimmt man klassischerweise Pinienkerne, lecker sind auch Walnusskerne, Sonnenblumkerne etc. – eigentlich ist fast jede Nusssorte möglich, gerne auch Mischungen. Und Bärlauch kann jederzeit (auch anteilig) ersetzt werden durch Rucola, Petersilie oder traditionell Basilikum, dann einfach noch frischen Knoblauch hinzufügen. Auch Öle können variiert werden, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Pesto3

Exkurs:

Bärlauch ist sehr gesund und wird in der Naturheilkunde daher auch gerne als Heilmittel eingesetzt. Die Wirkung wird vor allem den enthaltenen schwefelartigen ätherischen Ölen (Geschmack wie Knoblauch) zugeschrieben, welche eine positive Wirkung auf die Verdauungsorgane, d.h. Magen, Darm, Leber und Galle, aber auch z.B. auf die Atemwege haben sollen. So soll er unter anderem anregend auf den Stoffwechsel wirken und z.B. auch den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen.

GemüseBärlauch auf dem Bild rechts unten – aber auch die Spargelzeit beginnt gerade und es gibt überall die besonders leckeren, grünen Schoko – Tomaten!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>