“Wahrheit heilt”

Buchvorstellung von Gastautor Hans Bonneval:

Eine gute Nachricht, die Rudolf Steiner uns aus seiner spirituellen Forschung zu übermitteln hatte, bildet den Titel eines Buches des freien Anthroposophen Hans Bonneval, welches Ende Dezember 2014 erschienen ist. Jeder wird die Vorteile der Wahrheit einsehen, denn durch sie werden Irrtum und Täuschung vermieden, wenn es allerdings darum zu tun ist, in peinlichen Situationen oder bei drohenden Nachteilen oder Verlusten die Wahrheit zu sagen, sieht die Sache schon ganz anders aus. Dies wird sich erst ändern, wenn man ernst zu nehmen beginnt, was Rudolf Steiner sagte:

GA 155/9/1    „Wahrheiten in sich aufnehmen, bedeutet nämlich nicht nur etwas für die Erkenntnis, sondern Wahrheiten als solche enthalten Lebenskraft.“

Das bedeutet: Wahrheit ist eine universelle Heilkraft, die den Leib, die Seele und das Soziale des Menschen zu heilen vermag, vielmehr als wir glauben. Es bedeutet aber auch, daß wir uns sehr um Wahrheit bemühen sollten, sowohl beim eigenen Sprechen und Tun als vor allem aber auch bei dem, was wir über uns selbst und die Welt denken.

Denn das ist die logische Konsequenz aus der Heilkraft der Wahrheit, daß Lüge und Unwahrheit nicht nur Täuschung und Verwirrung hervorrufen, sondern die Menschen in verschiedenster Weise aktiv schädigen. Dazu Rudolf Steiner:

GA 185a/3/4       Dem Menschen „… sollte es nun klar sein, daß bildend, entwickelnd, aufbauend, wachstumfördernd nur das Leben der Menschen in der Wahrheit sein kann, daß dagegen alles dasjenige, was Leben in der Unwahrheit ist, zerstört, isoliert. Es ist auch immer das Leben in der Unwahrheit mit dem Egoismus verbunden.“

GA 125, Seite 209     „Bei Menschen, die viel lügen, sind zum Beispiel Wunden unter sonst gleichen Bedingungen schwerer zu heilen als bei wahrhaften Menschen. Die Lebenskräfte werden untergraben durch die Lügenhaftigkeit.“

HansbonnevalAn dieser Stelle wird die Sache nun schwierig. Denn selbst wenn wir uns bemühen, möglichst wahrheitstreu zu leben, wie sollen wir vermeiden, Irrtümer und Lügen anderer in uns aufzunehmen und gleich einer Wahrheit zu vertreten? Zwangsläufig nehmen wir die Meldungen der Medien und die Mitteilungen der Wissenschaften auf und behandeln sie wie Wahrheiten. Die Frage, ob das Aufgenommene wirklich wahr ist, stellen sich die meisten nicht. Sie wissen nicht, daß jede Unwahrheit ihnen schadet. Und natürlich machen sich die Unwahrheiten nicht in einer solchen Weise bemerkbar wie Erkältungen oder Muskelverspannungen. Die Wirkungen von Unwahrheit und Lüge sind sehr viel subtiler. Sie stören z. B. das Selbstvertrauen bzw. fördern die Verunsicherung. Sie bewirken eine Herabdämpfung des Bewußtseins und führen den Belogenen in einen traumartigen und passiven Zustand. Auch bewirken sie, daß der Belogene selbst die Neigung zur Unwahrheit entwickelt. Sie stimmen den ganzen Menschen herab, anstatt ihn zu veredeln.

Der Mensch ist ein Wahrheitswesen, welches die Wahrheit braucht wie die Luft zum Atmen. Der ganze Sinn des menschlichen Daseins liegt in der jeweils individuellen Ermittlung der Wahrheit in jeder Situation des Lebens. Wendet sich der Mensch von diesem Streben ab, so wendet er sich von seinem Daseinssinn ab. Die Götter haben den Menschen geschaffen und in die materielle Welt versetzt, um eine Welt von freien Wesen entstehen zu lassen. Denn Freiheit kann nur mit Hilfe der Materie erlangt werden. Die Götter selbst sind rein geistige Wesen und können die materielle Welt nicht betreten. Der Mensch dagegen kann das Materielle erforschen und erkennen, um daran seinen freien Willen zu erproben. Deshalb ist ein jeder von uns mit dem Erkenntnisdrang und dem Streben nach Wahrheit ausgestattet. Die Götter wünschen sich – wenn man es so ausdrücken will – in jeder Nacht unsere Berichte über das, was wir am vergangenen Tag erkannt und erlebt haben in der materiellen Welt. Aber sie erwarten die Wahrheit. Deshalb ist es unser natürlicher Trieb, nach der Wahrheit streben, denn damit erfüllen wir unseren Daseinssinn. Entsprechen wir unserer Lebensaufgabe, indem wir Wahrheit suchen und finden, so fließen uns die natürlichen Lebenskräfte ungehindert zu. Nehmen wir Irrtümer, Falschheiten wie Wahrheiten in uns auf, oder erzeugen wir selbst Täuschungen und Lügen, so entsprechen wir nicht dem, was wir eigentlich in unserem tiefsten Innern wollen und schneiden uns dadurch von den Lebenskräften ab.

Soviel für heute. Das nächste Mal soll es um die Fragen gehen: „Was ist Wahrheit und wie können wir sie ermitteln?“ und „Wer war Rudolf Steiner?“.

“Wahrheit heilt” von Hans Bonnegal, erschienen bei Books on Demand, ISBN 978-3-7357-28746, 337 Seiten, € 24,90 (erhältlich auch bei Amazon - Blick ins Buch)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>